Das wichtigste in Kürze:

Weekend 2019


Datum: 9.-11. August 2019

 

Ort: Cevi-Haus Frauenfeld

       Walzmühlestrasse 16

       8500 Frauenfeld

 

Wer: Menschen zwischen 16-25 Jahre

 

Kosten: 50 Franken

 

 

Wie sprechen wir miteinander?

Was ist ein gutes Gespräch?

Redet Gott mit uns?

Was hat miteinander Reden mit dem Glauben zu tun?

Und worüber reden wir gerade nicht?

 

 


Das Gespräch ist die wichtigste Form des Verständigens und

auch wenn wir sehr viel Übung darin haben, miteinander zu reden,

ist es nicht immer einfach. Darum lohnt es sich, zu reflektieren,

wie Kommunikation gelingen kann. 

 


Wir wollen aber auch darüber nachdenken, wie wir mit Gott reden.

Wir wollen miteinander suchen und dem Umgang mit unseren Mitmenschen, unserer Gottesbeziehung und dem Glauben im Alltag auf die Spur gehen.

 

 



Details:

Das Weekend findet vom Freitagabend, 9. August (ca. ab 18 Uhr)

bis am Sonntag Nachmittag, 11. August, ca.14 Uhr im Cevi-Haus Frauenfeld statt.

Wir denken, das ist das perfekte Setting für intensive Workshops,

tiefe Gespräche und fröhliches Beisammensein zu einem günstigen Preis.

 

Der Unkostenbeitrag ist dir zu hoch?

Dann soll es nicht am Finanziellen scheitern.

Kontaktiere uns und dann helfen wir dir gerne weiter.

 

Unser Weekend ist offen für alle zwischen 16 und 25 Jährigen,

die sich mit dem Thema auseinandersetzen möchten und sich für den Christlichen Glauben interessieren.

Wir verlangen nicht, dass man etwas glaubt. Wir sind auch durch unsere Statuten

der Weltanschaulichen Toleranz verpflichtet und möchten auch kritischen Stimmen einen Raum geben.

Trotzdem ist beispielsweise das Gebet fester Bestandteil von unserem Programm,

weil es für christliche Gemeinschaft wichtig ist. Wir wollen aber niemanden zum beten zwingen,

jedoch laden wir alle herzlich dazu ein.

 


Mitwirken:

Hast du etwas zu sagen?

Möchtest du gerne selbst einen Workshop (mit)gestalten?

Hast du einfach Vorschläge, die wir ins Programm aufnehmen sollen?

 

Dann melde dich bei uns: 

 

Brauchst du noch Ideen oder traust du dir nicht zu, einen workshop zu leiten?

Dann melde dich trotzdem, wir können dir auch so viel Verantwortung geben, wie du dir selbst zutraust.


Organisationskomitee:

Organisiert wird das Weekend von zwei Mitgliedern: 

 

Avi Girschweiler und Jonathan Basedau, beides Theologiestudenten an der Universität Zürich.

 

"Wir sind begeistert von den interessanten

Diskussionen und der guten Gemeinschaft,

die wir im Theo und ich Weekend letstes Jahr erlebt haben und wir möchten eine Möglichkeit schaffen,

dass das dieses Jahr wieder möglich wird. Durch das Thema möchten wir gleichzeitig

zu mehr gelungener Kommunikation beitragen."

 



Das letzte Lager:

Über Pfingsten 2018 hat das erste Weekend von 'Theo und ich' stattgefunden.

Wir waren damals noch nicht als Verein organisiert, sondern einfach ein fünfköpfiges,

unabhängiges Organisationskomitee mit dem Ziel, gleichgesinnte Jugendliche und Junge Erwachsene

mit Interesse an Theologie zu vernetzen und Kirche und Glaubensfragen zu beleben. 

 

 

oder erzähl von uns auf...